Willkommen bei der AXA Schweiz
Login myAXA
 
 
 

Bearbeitung Unfall

 

Meldung

 
via Sunet/Sunetplus
(Software zur Meldung von Unfall und Krankheit)
Broschüre Sunet / Sunetplus
 
 

Bestätigung

Der Arbeitgeber erhält innerhalb von 2 - 5 Tagen eine Bestätigung mit Informationen über:

  • den zuständigen Bearbeiter
  • die Referenznummer des Falls

 
 
  

Prüfung und Abklärung

Die AXA prüft folgende Punkte:

  • Ist die Meldung vollständig ausgefüllt und gegebenenfalls ein Arztzeugnis vorhanden?
  • Liegt ein Unfall vor?     
  • Deckt die Versicherung den Unfall ab?     
  • Welcher Lohnausfall wird bezahlt?
  • Welche Heilungskosten und Hilfsmittel werden bezahlt?
  • Bestehen Regressansprüche?     

 

Arbeitsunfähigkeit liegt vor und / oder Unterlagen sind unvollständig

Es können weitere Abklärungen notwendig werden:

Abklärung bei Arbeitnehmer bzw. Verunfalltem:
Details zum Unfallhergang und / oder zum Arbeitsverhältnis     

Ärztliche Abklärung
Die AXA holt den Bericht beim behandelnden Arzt ein.
Bei weiteren Fragen klärt der medizinische Dienst der AXA z. B.:

  • Sind die Beschwerden unfallbedingt
  • Liegt eine Arbeitsunfähigkeit vor?
  • Welche Behandlung / Therapie ist sinnvoll?
  • Gibt es andere Tätigkeiten, die der Arbeitnehmer ausführen könnte?

IV 
Unter Umständen erhält der Arbeitnehmer schon frühzeitig eine Aufforderung zur Anmeldung  bei der IV. Im Vordergrund steht die Rückkehr an den Arbeitsplatz mit Unterstützung der IV. Die Anmeldung bedeutet nicht zwingend den späteren Bezug einer IV-Rente.

Aussendienst
Gegebenenfalls findet ein persönliches Gespräch zwischen dem Arbeitnehmer und/oder Arbeitgeber sowie einem Spezialisten der AXA statt, um den Unfall und die Arbeitsunfähigkeit im Detail abzuklären.

Unterlagen  vollständig, keine Arbeitsunfähigkeit

Es sind keine weiteren Abklärungen notwendig wenn,

  • die Meldung vollständig ist,
  • keine Arbeitsunfähigkeit  vorliegt,
  • und die Deckung  eindeutig ist.
 
 

Leistung

Dauer 1 – 3 Monate
Die AXA ist bestrebt, alle Abklärungen so rasch wie möglich zu tätigen. Teilweise entstehen in der Zusammenarbeit mit anderen Parteien lange Wartezeiten, welche die AXA nicht beeinflussen kann.
Die AXA begleicht die Rechnungen. 

Positiver Leistungsentscheid
Die Rechnungen werden beglichen und / oder der Arbeitgeber erhält die Auszahlung des Lohnausfalls sowie Informationen über Höhe und Umfang der Leistung.

Negativer Leistungsentscheid
Die AXA sendet:

  • dem Arbeitnehmer ein Abschluss-Schreiben mit einer detaillierten Begründung.
  • dem Arbeitgeber ein Abschluss-Schreiben ohne Begründung.

 

  

Dieser Prozess gilt für über 80 % der Unfälle, einzelne Schritte oder zeitliche Angaben können abweichen.


BeraterSuche